Aktuelle
Konzerttermine


Ensemble

Idee(n)

Gespielte Werke

Programmbeispiele

Na hör´n Sie mal

Ohren auf Europa

Stummfilm

MusikerInnen

Dirigent

Presse

Kontakt + Impressum

Verein der Freunde und Förderer
Ohren auf Europa

National und international hat das Ensemble vor allem durch seine Biennale "Ohren auf Europa" (bis 2000: "Europa ohne Grenzen") auf sich aufmerksam gemacht, die 2013 zum zehnten Mal stattfand.
Ohren auf Europa unterschied sich konzeptionell von anderen Festivals zeitgenössischer Musik. Zentrales Element war jeweils ein prominenter Komponist als Kurator, der die Programme nach seinen Vorstellungen entwarf. Dazu schrieb die Neue Musik Zeitung 7-8 2011: "Auch Wolfgang Rihm wusste auf Nachfrage kein Ensemble zu nennen, das in ähnlicher Weise (vier abendfüllende Konzerte binnen vier Wochen) auf sich spielen lässt. Ein Alleinstellungsmerkmal."
Auf diese Weise wurden Programme konzipiert, die ein "ungeniert" subjektives Bild der Neuen Musik Europas entwarfen. Es entstand ein Doppelportrait: Eines des zeitgenössischen Musikraumes Europa und eines des Kurators, der sich in seiner Auswahl spiegelte.

Die Kuratoren:
Günther Becker 1993
Manfred Trojahn 1995
Siegfried Palm 1997
Heinz Holliger 2000
Friedrich Cerha 2003
Beat Furrer 2005
Lukas Ligeti 2007
Krzysztof Meyer 2009
Wolfgang Rihm 2011
Kaja Saariaho 2013

Ohren auf Europa hat einen eigenen Internetauftritt, wo Sie weitere Informationen finden: Ohren auf Europa.